Wie die fit­IN­DU­STRY funk­tio­niert – Lerne unser Kon­zept kennen

Fran­chise­mo­dell

«Wir nutzen die Di­gi­ta­li­sie­rung und Au­to­ma­ti­sie­rung nicht nur, son­dern ent­wickeln sie stetig weiter.»

fit­IN­DU­STRY ist ein Schwei­zer Un­ter­neh­men mit lo­ka­ler Pro­duk­ti­on und glo­ba­ler Ge­schäfts­tä­tig­keit. Unser in­no­va­ti­ves Fran­chise­mo­dell er­mög­licht es Un­ter­neh­men, sich lokal zu ver­net­zen, Syn­er­gi­en ef­fi­zi­ent zu nutzen und Ar­beits- und In­fra­struk­tur op­ti­mal zu ge­stal­ten. Die zu­ge­hö­ri­gen Un­ter­neh­men in den lo­ka­len Öko­sy­ste­men pro­fi­tie­ren von ge­mein­sam ge­nutz­ten Res­sour­cen und ein­heit­li­chen Pro­zes­sen.

Glokal

  • An­wen­dung ‹global›, Aus­füh­rung ‹lokal›
  • Mi­ni­mie­rung Fuss­ab­druck
  • Be­wuss­ter Umgang mit Res­sour­cen
  • Stär­kung lo­ka­ler Werk­plät­ze

Li­zen­zie­rung

  • Ge­schäfts­mo­dell & Shared Ser­vices

Head­quar­ter

  • Zen­tra­le & LAB für Shared Ser­vices
  • ‹Proof of Con­cept›

Ge­schäfts­mo­dell

Als Zuliefer­er für Pro­duk­te und Hal­b­fab­rikate in der In­dus­trie­branche hat sich fit­IN­DU­STRY auf die Op­ti­mier­ung von Her­stel­lungs- und Unter­stützungs­prozessen durch Auto­mat­is­ier­ungs- und Digi­talisierungs­lösungen spezi­al­is­iert. So soll trotz re­gionaler Her­stel­lung und ho­hen Qualitäts­anforderungen die Preis­füh­rer­schaft im welt­weiten Markt er­langt wer­den.

Preis­füh­rer­schaft Zu­lie­fer­indu­strie

  • Kon­se­quen­ter Ein­satz di­gi­ta­ler Tools & au­to­ma­ti­sier­ter Pro­zes­se

Ak­qui­si­ti­on

  • KMU’s aus in­du­strie­na­hem Umfeld
  • Fokus auf «span­ab­he­ben­de Pro­zes­se»

Wachs­tum

  • KMU’s mit Nach­fol­ge­pro­blem
  • Aus­ge­wie­se­ne Ni­schen­play­er
  • USP (Pro­zess, Pro­dukt/Dienst­lei­stung)

Stra­te­gie

«Ein­zig­ar­ti­ge In­ge­nieurs­kunst darf nicht an ad­mi­ni­stra­ti­ven Auf­ga­ben schei­tern, son­dern muss be­lohnt werden mit Erfolg.»

Zen­tra­li­sie­rung «S­ha­red Ser­vice­s»

  • Un­ter­stüt­zungs­pro­zes­se
  • Ma­nage­ment­pro­zes­se

(Kosten)vor­tei­le für KMU’s

  • Hoher Pro­fes­sio­na­li­sie­rungs­grad (dank Shared Ser­vices)
  • Op­ti­ma­le Nut­zung von Res­sour­cen
  • Fokus auf wert­schöp­fen­de Kern­kom­pe­ten­zen

Pay per Use

  • Wett­be­werbs­vor­teil durch tiefe Kosten

«In­no­va­ti­on pas­siert nicht nur an der Ma­schi­ne, son­dern über­all im Un­ter­neh­men.»

Op­ti­mie­rung von Ge­schäfts­pro­zes­sen

  • Wett­be­werbs­vor­teil durch tiefe Kosten (dank Voll­au­to­ma­ti­sie­rung des Pro­duk­ti­ons­pro­zes­ses)

Au­to­ma­ti­sie­rung & di­gi­ta­le Pro­zes­se

  • Kon­se­quen­te Um­set­zung au­to­ma­ti­sier­ter & di­gi­ta­ler Pro­zes­se
  • Ge­sam­ter Wert­schöp­fungs­pro­zess wird als System ver­stan­den

Kultur / Phi­lo­so­phie

«In­du­strie muss nicht starr und ein­ge­ses­sen sein – in­no­va­ti­ve Kon­zep­te sollen die Mit­ar­bei­ten­den stär­ken, ihr Po­ten­zi­al aus­nut­zen zu wollen.»

In­no­va­ti­ve Ar­beits­mo­del­le

  • Fringe Be­ne­fits / Work-Life-Ba­lan­ce
  • Kin­der­be­treu­ung & Sport­an­ge­bot
  • Workload-Sharing
  • Flache Hier­ar­chi­en
  • Ei­gen­in­itia­ti­ve & -ver­ant­wor­tung

In­du­strie 5.0

  • At­trak­ti­vi­tät der Bran­che för­dern
  • Pa­ra­dig­men­wech­sel der Wahr­neh­mung

Kon­tak­tie­re uns für deine Idee, dein Pro­jekt oder wei­te­re In­for­ma­tio­nen.