4 Minuten
6. Juli 2021

fit­IN­DU­STRY führt Zer­spa­nung von RUAG Ae­rost­ruc­tures in Emmen weiter

Am Stan­dort Emmen übern­immt fitINDUSTRY Emmen AG alle Maschi­nen und Mitar­bei­ten­den des Bereichs Zerspanung (Ma­chining) und führt die Pro­duk­tion naht­los weiter. Kun­den profi­tieren weiter­hin vom langjähri­gen Know-how aber auch von den breiten In­dus­triekom­pe­ten­zen des neuen Part­ners. RUAG Aerostruc­tures in Emmen fungiert weiter­hin als Tier 1 Sup­pli­er und be­wirtschaftet die ganze dazuge­hörige Wertschöp­fungs­kette mit kom­pe­ten­ten Part­nern.

Zerspanung
Luft- und Raumfahrt
Allgemein

Im Rah­men der lau­fen­den strategis­chen Neuaus­rich­tung des Geschäfts­bereichs Flug­zeug­struk­turbau (RUAG Aer­o­struc­tures) haben sich RUAG In­ter­na­tion­al und fit­IN­DU­STRY über den Ver­kauf des Be­reichs Zer­spanung (Ma­chin­ing) geein­igt. fit­IN­DU­STRY Emmen AG über­nimmt per An­fang Septem­ber alle Mit­arbeiten­den und Ma­schi­nen und führt die Produk­tion am Stan­dort Emmen naht­los weit­er. RUAG Aer­o­struc­tures in Emmen wird sich in Zukun­ft auf die Be­rei­che Ver­bund­werk­stoffe, Kle­bever­fahren und Bau­grup­pen­mont­age von mi­li­tä­ri­schen Produk­ten in gerin­gen Stück­zahlen konzentri­er­en. Dabei fun­giert der Stan­dort weiter­hin als Tier 1 Sup­plier und be­wirtschaftet die ganze dazuge­hörige Wertschöp­fungs­kette mit kom­pe­ten­ten Part­nern. Dank der Akquis­i­tion durch die fit­IN­DU­STRY wer­den Air­bus, Boe­ing, GE Avi­ation, Pi­l­at­us Air­craft und Saab weit­er­hin von der er­stk­lassigen Qua­li­tät profit­ier­en können.

fit­IN­DU­STRY – Markt­führer­schaft zum Ziel

VR Prä­si­dent Al­bert Duha­naj strebt mit der Ein­glie­der­ung der fit­IN­DU­STRY Emmen AG in die vor­han­de­ne Un­ter­nehmens­fam­ilie – be­stehend aus Kref­a­tec So­lu­ti­ons AG, Turbal AG, Pam­a­tool AG, Gre­mo­tool AG und Form­team AG – eine Führungs­position in der In­dus­trie an. Die Un­terneh­men profit­ier­en von ge­mein­sam gen­utzten Res­sourcen, op­ti­mier­ten Pro­zessen, kon­sequen­tem Ein­satz von Auto­mat­is­ier­ungs- und Digi­tali­sierungs­lösungen und ein­er zen­t­ral­is­ier­ten Or­gan­isa­tion, welche ak­tuell von Jon­schwil aus, ab 2023 vom neuen Head­quarter in Uzwil, ge­führt wird. Mit dem Zukauf des Ma­chin­ing Be­reichs der RUAG Aero­space wird eine weit­ere Di­ver­si­fiz­ier­ung er­mög­licht.

Marc Ganne-Ché­de­ville, CEO der fit­IN­DU­STRY Emmen AG, Maschinen­bauin­genieur und ehem­a­li­ger Leit­er der RUAG Aer­o­struc­tures in Emmen, freut sich: «Ich bin über­zeugt, dass sich das tech­nis­che Know-How und die Leistungs­fähigkeit des Stan­dor­tes per­fekt mit der fach­lichen Kom­pet­enz und der Agi­li­tät der fit­IN­DU­STRY ver­ein­en lassen, um ein nach­haltiges und prof­it­ables Wach­stum zu gewähr­leisten.»

Ral­ph Drees, Leit­er von RUAG Aer­o­struc­tures er­gänzt: «Mit fit­IN­DU­STRY haben wir den per­fek­ten Part­ner für den Be­reich Zer­spanung ge­fun­den. Für uns war es wich­tig, den Mit­arbeiten­den eine gute Per­spekt­ive bi­eten zu können und als Un­terneh­men weit­er­hin auf die hochqual­i­f­iz­ier­ten Leis­tun­gen direkt am Stan­dort zurück­greifen zu können.»

Zer­spa­nung für Luft- und Raum­fahrt

Am Stan­dort Emmen wer­den met­al­lis­che Teile, et­wa Struk­turen von Kontroll­flächen, Nutz­last­auf­hängungen oder auch Tur­bi­nen­ge­häu­se für Zivil- und Militär­flug­zeuge aus gan­zen Blöcken oder Plat­ten ge­fer­tigt. Die Stärke der Produk­tion in Emmen ist die Zer­span­ende Bearbei­tung al­ler gän­gi­gen Luft- und Raum­fahrt­ma­ter­i­ali­en von Alu­mini­um und Ti­tan bis hin zu hoch­wer­ti­gen Le­gier­ungen für grös­se­re Di­men­sion­en. Zu­künf­tig wer­den diese Ver­fahren auch für weit­ere In­dus­triez­weige an­ge­boten, et­wa für den klassis­chen Ma­schi­nen- und An­la­gen­bau oder den Fahrzeug­bau.

Zerspanung
Luft- und Raumfahrt
Allgemein

Andy Rothenbühler

CEO fitINDUSTRY AG / Group CTO

Kon­tak­tie­re uns für deine Idee, dein Pro­jekt oder wei­te­re In­for­ma­tio­nen.

Fringe Be­ne­fits – Mass­ge­bend für den fort­wäh­ren­den Erfolg

Eine aus­ge­wo­ge­ne Work-Life-Ba­lan­ce ist wich­tig und aus­schlag­ge­bend für den Erfolg eines Un­ter­neh­mens. Neben in­no­va­ti­ven Ar­beits­mo­del­len pro­fi­tie­ren alle Mit­ar­bei­ten­den in un­se­rem Head­quar­ter ab 2023 von ver­schie­de­nen Lohn­neben­leis­tungen, dazu ge­hö­ren bei­spiels­wei­se die Kinder­be­treuung und das Sport­angebot vor Ort.